Gettin Stronger VideoreleaseHP-01

Straßenparty International

Wann? Am 10.08.2019 von 14:00 bis 20:30 Uhr

Wo? Vörn Brook, 22459 Hamburg-Schnelsen (zur Karte)

Wir freuen uns mit euch die Spanische Furth zum kochen zu bringen! Ab 17:00 sind wir on Stage 😉

https://www.facebook.com/events/2270483146503566/

14:00 – 20:30 am Vörn Brook (direkt bei der 21er Haltestelle Spanische Furth), 22459 Hamburg-Schnelsen

Zuletzt geändert am 09.08.2019 um 18:56

Kommentare geschlossen. mehr

Rapfugees bei Woodland 360 @TideTV

Vor 2 Wochen sind wir Live bei TideTV in Shortlord’s Hip Hop Sendung Woodland 360 aufgetreten und haben ein kleines Interview gegeben. Jetzt ist die Show auch auf YouTube:

PART1 – Nicht mein Freund & Gettin Stronger

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PHA+PGlmcmFtZSBzcmM9Ii8vd3d3LnlvdXR1YmUuY29tL2VtYmVkL3YwU01IWXVEVkVRIiB3aWR0aD0iNTYwIiBoZWlnaHQ9IjMxNSIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48L2lmcmFtZT48L3A+

PART2 – Hakuna Matata & Diazat, Diazat + Interview

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PHA+PGlmcmFtZSBzcmM9Ii8vd3d3LnlvdXR1YmUuY29tL2VtYmVkL2J4RHM1b2JzUDFjIiB3aWR0aD0iNTYwIiBoZWlnaHQ9IjMxNSIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48L2lmcmFtZT48L3A+

Zuletzt geändert am 27.09.2019 um 21:56

Kommentare geschlossen. mehr

Jay Holler’s „fast“ Freispruch – Mopo berichtet

Heute Morgen ist in der Mopo ein Artikel über Jay Holler’s „unrechtes“ Gerichtsverfahren (weil er die Abschiebung der Eltern & Geschwister unseres Bro Maness gefilmt hatte) erschienen. Obwohl die Richterin ihn wohl frei gesprochen hätte, musste er einen Deal mit der Staatsanwaltschft eingehen und deshalb – abgesehen von 15 Sozialstunden – auch seinen Anwalt selbst bezahlen. Es sind schon viele Spenden eingegangen (vielen Dank für eure Solidarität!), aber noch sind seine Anwaltskosten von knapp 900,- Euro noch nicht gedeckt. Wir freuen uns mega wenn ihr noch ein paar Euro’s über habt und sie entweder über PayPal an j.holler(at)hotmail.de sendet oder auf sein (Jan Holler) Konto DE57200505501238565137 bei der Haspa HASPDEHHXXX überweist. Falls mehr Geld als nötig zusammen kommen sollte Spenden wir den Rest an den Verein unserer Herzen Rap for Refugees e.V.

PS. Wenn ihr uns im Betreff der Überweisung eure e-Mail Adresse nennt bekommt ihr im Herbst eine kleine Überraschung! #DANKE #SOLIDARITYWILLWIN #WEAREONE Check -> #DauerndDazwischen unsere Sicht der Abschiebung und unsere Gefühle haben wir in einem Song für Maness & seine Familie in einem Musikvideo festgehalten: https://youtu.be/LX6j2s2Js6k

„Weil er eine Abschiebung live auf Instagram übertrug, soll Künstler Jan Holler (32) 2700 Euro zahlen – er habe die Persönlichkeitsrechte der Beamten verletzt, hieß es. Holler sieht in seinem Verhalten keine Rechtswidrigkeit und geht vor Gericht. Mit Erfolg: Von der Strafe blieben 15 Sozialstunden übrig. Freuen kann er sich darüber nicht.“ ZUM ARTIKEL: https://www.mopo.de/hamburg/nach-abschiebung-von-roma-familie-aktivist-muss-2700-euro-zahlen—und-widerspricht-32803972

Zuletzt geändert am 27.09.2019 um 21:55

Kommentare geschlossen. mehr

Gettin‘ Stronger #SONGRELEASE (Spotify, SoundCloud u.v.m.)

Wann? Am 26.06.2019 von 20:00 bis 23:00 Uhr

Pünktlich zum Fusion Festival erscheint unsere ganz eigene Fusion von fettem Reggae Riddim (prod. by Natty Joka @ Summerland Records) mit feinsten Lyrics auf deutsch & englisch von Räptick, TanOne & LEO LAPiZ! Am Mittwoch um 20h ist es soweit „Gettin‘ Stronger“ erscheint auf Spotify & SoundCloud, alle weiteren Stores folgen nach und nach 😉 #REGGAEVIBEZ #SPREADLOVE

Kommentare geschlossen. mehr

„fast“ #FREISPRUCH am #WELTFLÜCHTLINGSTAG #SOLIDARITYWILLWIN

Unser Rapper & (sozusagen) Manager Jay Holler stand Heute am Weltflüchtlingstag wegen des filmens und der Veröffentlichung der Abschiebung von der Familie unseres eMCees Maness vor Gericht. Hier sein Bericht, Statement & Spendenaufruf in eigener Sache:

Ich wurde (so gut wie) freigesprochen. Von Herzen Danke an meinen Anwalt Martin Kowalske und allen lieben Menschen die heute ihren Morgen mit mir im Gericht verbracht haben, die in Gedanken bei mir waren und die mir seit Gestern Nacht so viele solidarische Nachrichten geschickt haben! Das Verfahren wurde gegen die Auflage von 15 Stunden gemeinnütziger Arbeit (äh ja genau ist irgendwie eh mein Arbeitsbereich) „widerwillig“ von der Staatsanwaltschaft eingestellt (Ein bisschen ausführlicher dazu weiter unten und hier die Vorgeschichte als Musikvideo https://youtu.be/LX6j2s2Js6k #DAUERNDDAZWISCHEN).

Also keine 2700,- oder 90 Tage Haft für das Filmen & Verbreiten eines Videos der Abschiebung der Familie Adzovic (wodurch wir erfolgreich ganz viel Spenden sammeln und den NDR davon überzeugen konnten eine Reportage über den Fall zu drehen: https://youtu.be/Cp4lqJUcsDU

Allerdings bedeutet das auch, dass ich meine Anwaltskosten von 888,36 selber tragen muss. Ich freue mich sehr wenn ihr mich ebenfalls mit einer kleinen Spende auf mein Konto DE57200505501238565137 bei der Haspa HASPDEHHXXX oder per PayPal an j.holler@hotmail.de unterstützt!

Klar habe ich es nicht ansatzweise so nötig wie damals Familie Adzovic. Es geht ja nicht darum mir ein Dach über dem Kopf und grundlegende medizinische Versorgung in einer Notsituation zu ermöglichen. Ich finde es ist vor allem ein Zeichen der Solidarität, dass alle die sich für andere Menschen engagieren nicht alleine sind, egal ob auf dem Mittelmeer oder vor der Haustür. Nur gemeinsam sind wir mehr! #WEAREONE

………………………………………………………………………………………………………………..

Erstmal die gute Nachricht:

Das Verfahren gegen mich, wegen des Filmens und Veröffentlichens (angebliche Verletzung der Privatsphäre der Polizeibeamten nach Paragraph 33 Absatz 1 & 2 Kunsturhebergesetzt) der „Abschiebemaßnahme“ einer (bis auf den Vater) Staatenlosen Familie – in ein Land in dem die meisten niemals waren – wurde Eingestellt!

Die beängstigende Nachricht:

Die Richterin wollte das Verfahren schon vor dem Prozess einstellen, da wollte der Staatsanwalt allerdings nicht mitmachen und ich muss statt 2700 Euro zu zahlen oder 90 Tage in den Knast zu gehen „nur“ 15 Sozialstunden ableisten (was irgendwie irrelevant ist da ich ja eh hauptsächlich im „Gemeinnützigen“ Bereich arbeite). Selbst nachdem mein super Anwalt die Argumentation der Anklage auseinandergenommen hatte wollte diese sich nicht auf einen Freispruch einlassen. Es schien so als stünde der Staatsanwalt ziemlich unter Druck mich (gegen alle Logik) irgendwie zu Verurteilen.

Klar, die Staatsmacht hat natürlich keine Lust darauf, dass man ihr inhumanes Vorgehen gegenüber den Schwächsten in der Gesellschaft dokumentiert.

Meiner Meinung nach, (und dem Rechtsverständnis meines Anwalts zur Folge) war diese Abschiebung absolut von öffentlichem Interesse und das von mir Hochgeladene Video keine Verletzung der Persönlichkeitsrechte der Polizisten. Abgesehen davon, dass es eigentlich nicht Möglich sein kann Staatenlose abzuschieben, finde ich es auch wichtig einen so unnötig harten, unmenschlichen Umgang der Staatsmacht, mit egal welchen Menschen, zu dokumentieren (Eine der abgeschobenen Frauen ist Schwerbehindert, die Eltern Krank und der mitabgeschobene Enkel durch seine Mutter eigentlich schwedischer Staatsangehöriger). Besonders wenn es in ein Land geht, in dem die Familie zu einer diskriminierten Minderheit gehört, die dort meist in Wellblechhütten hausen muss und in der Regel wenig Chancen auf eine Staatsangehörigkeit hat.

Warum finden diese Umstände bei den Gerichten keine Beachtung?

Weil wir uns schon mitten in einem Umbruch in Richtung eines neuen Faschismus befinden der anscheinend nicht nur von offensichtlich Rechtsradikalen, sondern auch durch zahlreiche Beamte, Richter und Mitarbeiter des Sicherheitsapparates durch langsame Normalisierung von Gewalt gegen Minderheiten (egal ob Verbal oder Physisch) vorangetrieben wird.

Ihr kennt sicher die Zahlreichen Beispiele. Ein Gauland ist gefährlich, eine wenn einer aus den eigenen Parteireihen (R.I.P. Lübcke) von Nazis umgebracht wird fast schweigende CDU ist gefährlicher.

In dem Moment wo wir Anfangen offensichtliches Unrecht zu Dulden, machen wir uns mitschuldig: denn Wo Recht zu Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht und Gehorsam zum Verbrechen!“ (Interessant, dass das ein gewisser Papst Leo XIII gesagt haben soll, der wäre dann wohl heute ein konservativer Antifaschist)

Jay Holler

 

Zuletzt geändert am 05.07.2019 um 20:39

Kommentare geschlossen. mehr

Golden Sneakers Hip-Hop Film Festival

Wann? Vom 21.06.2019 um 23:00 Uhr bis zum 22.06.2019 um 1:00 Uhr

Wo? CLUB 25, Reeperbahn 25 (zur Karte)

Kommentare geschlossen. mehr

Club Alpha – Schwäbisch-Hall

Wann? Vom 14.09.2019 um 21:00 Uhr bis zum 15.09.2019 um 3:00 Uhr

Wo? Spitalmühlenstraße 13 /2, 74523 Schwäbisch Hall (zur Karte)

ATTENTION please! https://www.facebook.com/events/369452567099361/
… ist eine neue Veranstaltungsreihe, bei der Menschen das Mikro ergreifen, die in der linken Subkultur unterrepräsentiert sind. Es geht darum unterschiedliche Perspektiven sichtbar und hörbar zu machen. Öffnet eure Augen und Ohren für das 14-köpfige Hip-Hop Kollektiv aus Hamburg, dass die Hip-Hop Kultur lebt, tanzt, rappt, beatboxt & scracht. Menschen mit Geschichten aber ohne Ego-Musik. 2017 im Rahmen der G20 Proteste als lohser Zusammenschluss gegründet wurden sie mehr, wuchsen zusammen und stehen inzwischen im ganzen Irrationalstaat auf kleinen & großen Bühnen. Immer mitten drin, aber Dauernd Dazwischen, Oldschool aber Trap, Miami meets Mogadischu in Hamburg: Der Wu-Tang Clan der Globalisierung „in Rap we find refuge“ mit grenzenloser Freude. Gemeinsam mit der „üblichen beatboxende rothaarigen deutschen transgender Frau mit türkischem Migrationsvordergrund, digga“ Lia Sahin wird im Club Alpha ein Feuerwerk der Vielfalt abge(feu)feiert, dass eigentlich nur eine Message hat: WE ARE ONE! Ohne Kompromisse!

Zuletzt geändert am 12.09.2019 um 23:08

Kommentare geschlossen. mehr

Wutzrock Festival

Wann? Am 09.08.2019 von 22:00 bis 23:30 Uhr

Wo? Moorfleeter Deich 524, 21037 Hamburg (zur Karte)

Zuletzt geändert am 09.08.2019 um 18:55

Kommentare geschlossen. mehr

Hafenklang w/Sara Hebe & Lisaholic

Wann? Am 11.07.2019 von 20:30 bis 23:30 Uhr

Wo? Grosse Elbstrasse 84, 22767 Hamburg (zur Karte)

https://www.facebook.com/events/2505962206140639/

Club-Mestizo presenta:
SARA HEBE Cumbia-Rap-Dancehall aus Buenos Aires (Arg)
+LISAHOLIC
+RAPFUGEES

Sara Hebe ist eine der talentiertesten Rapperinnen Lateinamerikas. Ihre Lyrics sind Gedichte der Stadt, des Kampfes, des Feminismus, der Ungleichheit und eine Kritik an den bestehenden Verhältnissen. Ihre Fähigkeit: diese roh und energisch, gleichzeitig mit Stil und Poesie zu rappen.
Musikalisch bricht sie mit ihrem Beatbastler Ramiro Jota die Grenzen zwischen Cumbia, Rap, Hip Hop, Dancehall, Reggae und Punkrock auf, setzt sie neu zusammen und verbindet sie zu einem abwechslungsreichen und unverkennbaren Ganzen. Kein Fuss, kein Bein, kein Kopf, die bei diesen Klängen ruhig bleiben können.
Nach diversen Touren durch Lateinamerika und Europa kommt Sara Hebe mit dem Beatbastler und Gitarristen Ramiro Jota und Drummer und Percussionisten Edu Morote 2019 auf Europatour um ihr neues Album zu präsentieren. Als kleine Appetizer gibt es schon die Videos von „La noche“, „MMQTF“ und „Violeta Perro“ im Netz.

http://www.malavidamusic.net/de/artists/sarahebe

https:sarahebe.bandcamp.com

Eintritt: 12.00 € | Eintritt VVK: 10.00 € | Open: > 20:30 | Start: > 21:30

Kommentare geschlossen. mehr

FUSION @ #hpttrsn w/Lia Sahin & Sir Mantis

Wann? Am 29.06.2019 von 17:30 bis 19:00 Uhr

Wo? Fusion Festival, Lärz (zur Karte)

Weißt bescheid! Wird richtig fett 🙂

Die Rapfugees sind ein 15 köpfiges Kreativ-Kollektiv, dass die Hip-Hop Kultur lebt, tanzt, rappt, beatboxt & scracht. Menschen mit Geschichten aber ohne Ego-Musik. 2017 im Rahmen der G20 Proteste als lohser Zusammenschluss gegründet wurden sie mehr, wuchsen zusammen und stehen inzwischen im ganzen Irrationalstaat auf kleinen & großen Bühnen. Immer mitten drin, aber Dauernd Dazwischen, Oldschool aber Trap, Miami meets Mogadischu in Hamburg: Der Wu-Tang Clan der Globalisierung „in Rap we find refuge“ mit grenzenloser Freude. Gemeinsam mit der „üblichen beatboxende rothaarigen deutschen transgender Frau mit türkischem Migrationsvordergrund, digga“ Lia Sahin & dem Rapper entgegen jeder Erwartung Sir Mantis (zu Queer für den Vatikan, zu melancholisch um als Pöbel durchzugehen aber auch zu wütend für einen Platz in der positionslosen Popkultur) wird am #hpttrsn ein Feuerwerk der Vielfalt abge(feu)feiert, dass eigentlich nur eine Message hat: WE ARE ONE! Ohne Kompromisse!

Zuletzt geändert am 05.07.2019 um 21:06

Kommentare geschlossen. mehr


Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück